Announcement

Collapse
No announcement yet.

hosting: windows server

Collapse
X
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • hosting: windows server

    hallo,

    hat jemand erfahrungen mit der konfiguration eines windows-servers?
    unsere firma hat sich in den kopf gesetzt, unsere entwicklung einmal mit einem eigenen server zu probieren. ich habe gesagt, ich sei keine server-administratorin, aber sei es drum.
    wir haben einen strato windows vserver 2012 + plesk 11.5 64bit. abgesehen davon, dass ich persönlich noch erhebliche sicherheitsbedenken habe, stellen sich noch ein paar fragen:

    1. fertiges produkt *also nicht scriptcase entwicklungsumgebung)

    - der dateiupload funktioniert nicht. es gibt eine form, da werden bilder hochgeladen und der dateiname in der datenbank gespeichert. der rechner fängt an, das bild hochzuladen, aber er kommt nie zu einem ende, auch bei bildern um die 3 kb.



    2. scriptcase-umgebung (sc v6, kein pdf-export benötigt)

    wenn die anderen sachen laufen, wollen wir natürlich gerne auch sc selbst auf dem server laufen haben. nun ist auf diesem server - natürlich - bereits eine serversoftwar, datenbank-software usw.
    hat hier jemand erfahrungen? kann man den "normalen" windows-installer ausführen, oder konfiguriert der dann einen "zweiten" apache?
    wenn ich nicht den installer benutze, sondern nur die php-dateien - wie muss ich den laufenden apache konfigurieren - und wo?


    hat also jemand erfahrungen - am besten mit einem strato vserver windows 2012 und kann mir bei den ersten schritten in wenig an die seite treten? wo und was muss konfiguriert werden? und vielleicht ein paar worte zum thema sicherheit... danke!

  • #2
    Hallo Nina,

    also, zuerst mal zu Deinen Sicherheitsbedenken: ein schlecht konfigurierter Windows-Server ist ähnlich unsicher wie ein schlecht konfigurierter Linux-Server ... und bei gut konfigurierten und aktuellen Servern macht das jeweilige Betriebssystem in Sachen Sicherheit nicht den Unterschied ...

    I.d.R. ist ein Linux-Server ein LAMP-System (Linux, Apache, MySQL, PHP) während ein Windows Server statt Apache einen IIS (Internet Information Server) hat und mit einem MS SQL Server statt MySQL Datenbank(en) kombiniert wird.

    Zu SC 6 und SC 7 DEV unter IIS kann ich Dir momentan wenig sagen, weil noch nicht ausprobiert. Ich frage mich bei Deinem Text auch, warum die Entwicklungsumgebung, also SC, auf den Windows Server soll, wenn das gleichzeitig auch das Produktivsystem ist? Normalerweise macht man das nicht ... Theoretisch kann man aber durchaus die Windows Version von SC auf einem Windows Server installieren, wobei hier eine Kombi mit Apache, PHP und Zend installiert wird.

    Grundsätzlich laufen jedenfalls zumindest SC 7 Anwendungen unter Windows IIS, sofern man nicht den Fehler macht PHP dort manuell zu installieren. Für die Installationsaufgaben typischer Webanwendungen wie PHP und MySQL nutzt man für Windows IIS den WPI (Windows Platform Installer). Damit kann man ruckzuck PHP, MySQL und andere Dinge installieren und eine SC Anwendung zum Laufen bringen. Ich beziehe mich hier bewusst auf SC 7, weil bei SC 6 wieder so Dinge wie ältere PHP-Version und Zend-Runtime zu beachten sind und ich diese SC-Version fast übersprungen habe ... Empfehlen würde ich also auf jeden Fall SC 7 als Entwicklungsumgebung ...

    Zu Deinem Problem mit dem Dateiupload müsste man sich das System mal genauer ansehen. Vermutlich aber ein Problem mit Berechtigungen.

    Mit einem Strato VServer habe ich keine Erfahrung, wohl aber mehr oder weniger mit sämtlichen Windows Server Versionen.
    Best regards: - Reinhard -

    I use ScriptCase 8 Enterprise Edition, Version 8.(latest)

    Comment


    • #3
      hallo reinhard,

      vielen lieben dank für die schnelle antwort. ich geh sie mal stück für stück durch.

      Originally posted by RHS View Post
      Hallo Nina,

      also, zuerst mal zu Deinen Sicherheitsbedenken: ein schlecht konfigurierter Windows-Server ist ähnlich unsicher wie ein schlecht konfigurierter Linux-Server ... und bei gut konfigurierten und aktuellen Servern macht das jeweilige Betriebssystem in Sachen Sicherheit nicht den Unterschied ...
      meine bedenken beziehen sich nicht auf windows oder linux. meine bedenken beziehen sich auf den admin
      ich bin eine ganz passable php und sql nutzerin, und bin auch in windows einigermassen trittfest, weil ich mit computern schon umgehe seit dos 3.
      ich bin aber keine server-administratorin und halte es für eine grundsätzlich schlechte idee, dass jemand - ich - einen server verwaltn soll, der das nicht gelernt hat.
      aber chef will, ich mach. "wir probieren es ja nur einmal aus, wie das läuft"

      nun ja


      Originally posted by RHS View Post

      I.d.R. ist ein Linux-Server ein LAMP-System (Linux, Apache, MySQL, PHP) während ein Windows Server statt Apache einen IIS (Internet Information Server) hat und mit einem MS SQL Server statt MySQL Datenbank(en) kombiniert wird.
      in diesem fall gibt es einen iss in windows, es läuft aber zusätzlich auch ein apache tomcat 7.0 mit php und es gibt auch eine sql-datenbank. administrieren kann ich das über plesk. das funktioniert auch, ich habe zugriff und auch die datenbanken laufen.
      das ist die von strato vorkonfigurierte grundeinstellung nach dem neuaufsetzen des systms.
      aber da fängt es schon an - ich kenne mich nichteinmal mit den begriffen richtig aus. bisher habe ich nur ab und an XAMPP systme auf meinem heimischen pc gehabt. und das ist ja nicht unbedingt vergleichbar.

      Originally posted by RHS View Post

      Zu SC 6 und SC 7 DEV unter IIS kann ich Dir momentan wenig sagen, weil noch nicht ausprobiert. Ich frage mich bei Deinem Text auch, warum die Entwicklungsumgebung, also SC, auf den Windows Server soll, wenn das gleichzeitig auch das Produktivsystem ist? Normalerweise macht man das nicht ... Theoretisch kann man aber durchaus die Windows Version von SC auf einem Windows Server installieren, wobei hier eine Kombi mit Apache, PHP und Zend installiert wird.
      das war meine idee. wenn wir schon einen server haben, ist es praktisch, wenn sc nicht mehr auf meinem rechner, sondern im internet läuft, sodass ich mit verschiedenen rechnern arbeiten kann und ggf auch von daheim aus abends etwas ausprobieren, ohne dass ich den firmenlaptop mitgenommen habe. es ist nicht der wichtigste punkt, und die idee entstand auch dadurch, dass in der sc- anleitung bei manueller installation beschrieben ist, dass sc die konfiguration des servers prüft. ich gehe davon aus, dass ein server, der nach den vorgaben dieses scriptes aufgesetzt ist, auch bei den endprodukten gut läuft.

      allerdings scheitert die manuelle installation im moment daran, dass SC beim start meldet, dass zend nicht liefe. phpinfo meldet dies ebenfalls. eigentlich habe ich die zend-dll heruntergeladen und gemäß anleitung richtig in die php-ini eingetragen. ich habe ausserdem den ioncubeloader deaktiviert.
      das deaktivieren hat funktioniert, aber laut phpinfo läuft der zendloader dennoch nicht.
      Originally posted by phpinfo
      This program makes use of the Zend Scripting Language Engine:
      Zend Engine v2.4.0, Copyright (c) 1998-2013 Zend Technologies
      an der stelle sollte eigentlich stehen, dass der zendloader geladen ist. schade.

      Originally posted by RHS View Post

      Grundsätzlich laufen jedenfalls zumindest SC 7 Anwendungen unter Windows IIS, sofern man nicht den Fehler macht PHP dort manuell zu installieren. Für die Installationsaufgaben typischer Webanwendungen wie PHP und MySQL nutzt man für Windows IIS den WPI (Windows Platform Installer). Damit kann man ruckzuck PHP, MySQL und andere Dinge installieren und eine SC Anwendung zum Laufen bringen. Ich beziehe mich hier bewusst auf SC 7, weil bei SC 6 wieder so Dinge wie ältere PHP-Version und Zend-Runtime zu beachten sind und ich diese SC-Version fast übersprungen habe ... Empfehlen würde ich also auf jeden Fall SC 7 als Entwicklungsumgebung ...
      ich habe bisher sc6 und würde mit dem upgrade gerne noch etwas warten, aus einem einzigen grund: sc läuft - bei mir - und das stabil.
      Originally posted by RHS View Post
      Zu Deinem Problem mit dem Dateiupload müsste man sich das System mal genauer ansehen. Vermutlich aber ein Problem mit Berechtigungen.

      Mit einem Strato VServer habe ich keine Erfahrung, wohl aber mehr oder weniger mit sämtlichen Windows Server Versionen.
      soweit ich das beurteilen kann, habe ich die berechtigungen im plesk richtig gesetzt. ich weiss allerdings nicht, ob ich berechtigungen in win2012 ebenfalls nocheinmal setzen muss.

      Comment


      • #4
        fwiw, we have installed SC on a windows 2008 server and it's running w.o. problems. Just standard install is sufficient. I host my production servers at Strato under W2008 server, but I find the IIS too complex to get things running well. What I did was stopping IIS and replaced it by Uniform Server. Works like charm.

        http://www.uniformserver.com/

        The reason for using W2008 (12) server is that I find it more easy to maintain under RDS / Logmein then Linux. But that's strictly personal of course.
        Albert Drent
        aducom software netherlands
        scriptcase partner, reseller, support and (turn-key) development
        www.scriptcase.eu / www.scriptcase.nl

        Comment


        • #5
          Hallo Albert,

          es geht hier nicht um den von Dir von propangierten UniformServer ... Außerdem läuft darauf kein SC, sondern nur SC-Anwendungen. Ein kleiner, aber feiner Unterschied ...

          Hallo Nina,

          Zend wird vermutlich nicht laufen, weil das eine spezielle PHP-Konfiguration erfordert, die bei Deinem System so nicht gegeben ist. Das ist ähnlich wie bei dem UniformServer, bei dem man Zend auch nicht zu laufen bekommt. Ich hatte das probiert, weil ich von einem SC auf einem USB-Stick für bestimmte Zwecke "geträumt" hatte ...

          Was Du machen kannst wäre folgendes:

          Installation der für Windows vorgesehenen SC-Version mit dessen Setup. Damit wird eine lauffähige Apache / PHP / Zend-Konfiguration installiert, die fürs Entwickeln auch gut ist. Nutze ich selbst auch, allerdings eben mit SC 7. Wie das mit SC 6 unter Windows Server 2012 ist weiß ich nicht, musst Du wohl ausprobieren ...

          Für SC Anwendungen nimmst Du dann den installierten Apache Tomcat und/oder konfigurierst Dir den IIS. Albert hält den zwar für komplex, dass ist er eigentlich auch, aber mit dem erwähnten Windows Platform Installer (WPI, mal in Google suchen) kann man da problemlos PHP / MySQL installieren und die SC Anwendungen laufen dann auch.

          Was das Problem mit den Berechtigungen angeht könnte ich mal gucken, letztendlich sind das aber vermutlich Kleinigkeiten, deren Lösung aber wohl wie die Nadel im Heuhaufen steckt ... ;-).
          Best regards: - Reinhard -

          I use ScriptCase 8 Enterprise Edition, Version 8.(latest)

          Comment


          • #6
            hallo reinhard,

            du hilfst mir wirklich weiter. vielen dank schonmal!

            zu zend:

            ich habe es zu laufen gebracht. jedenfalls in dem sinne, dass mir phpinfo nunmehr eine geladene zend installation anzeigt. das problem war, dass ich die dll der einfachheit halber in c:/zend abgelegt hatte und auch so in der (bzw - es sind viele... - in DEN php ini (s) eingetragen hatte.
            mit ein wenig hilfe von google habe ich dann die dll in ein unterverzeichnis von plesk verschoben und dort in ein php 5.4 / ext verzeichnis. dann die php-inis angepasst und es lief.

            was nicht läuft ist sc. es wird mir eine servererreor 500 meldung rausgehauen. damit kann ich naturgemäß nichts anfangen, weil ich nicht weiss, was genau falsch läuft. 500 kann alles sein.
            aber zumindest kommt nicht mehr die meldung, dass zend nicht installiert sei. scriptcase leitet vom hauptverzeichnis ordnungsgemäß in das installverzeichnis /prod/idevel um und läd dort die login.php. nur halt leider mit dem error 500.
            aber da das nicht das hauptproblem ist, kümmere ich mich da nun nicht weiter drum. wichtig ist erstmal, die anwendungen zum laufen zu bringen.

            der dateiupload funktioniert nun. ich habe im plesk den servereinstellungen der subdomain, in der das programm läuft, "erweiterete schreiberechte" gegeben. die fehler, die nun noch alles kommen kann ich so noch nicht beschreiben, da bin ich gerade am sichten und gucken. vieles sind einfach verzeichniszuordnungen die jetzt nicht mehr stimmen. das muss ich beseitigen, bevor ich weiss, welche noch auftretenden fehler ggf mit einer falschen servereinstellung zutun haben.

            nochmal kurz zur installation von sc.

            du schlägst vor, der installation von sc auszuführen, nicht die zipdatei mit den php-dateien, sondern den installer. dort wird ein eigener server insalliert.

            geht das denn? stören die sich nicht gegenseitig? ich meine, auf dem rechner ist ja schon eine serversoftware. wenn ich das richtig sehe und interpretiere, sind sogar zwei da - der iis von windows und der apache, den ich mit plesk verwalte.

            wenn ich nun noch einen weiteren apache draufinstalliere - wer ist dann "localhost"?
            und kann ich dann sc "über das internet" erreichen oder muss ich mich mit remotedesktop verbinden?

            Comment


            • #7
              Originally posted by nina_sorensen View Post
              geht das denn? stören die sich nicht gegenseitig?
              Eigentlich nicht, weil die SC Installation den Server auf einen anderen Port, bei mir Port 98, legt. Zumindest beim SC 7.

              Originally posted by nina_sorensen View Post
              wenn ich nun noch einen weiteren apache draufinstalliere - wer ist dann "localhost"?
              localhost ist normalerweise 127.0.0.1 auf Port 80. Du kannst aber auch localhost zusätzlich auf Port 8080 oder Port 98 oder ... haben und hast dann halt mehrere Serverinstanzen: eine für SC, eine für den Test, eine für Nina ... ;-), aber eben alles getrennt.

              Originally posted by nina_sorensen View Post
              und kann ich dann sc "über das internet" erreichen oder muss ich mich mit remotedesktop verbinden?
              Für den Internet-Zugriff aufs SC müsstest Du dann halt die Firewall entsprechend anpassen (würde ich nicht machen ...) oder, wie ich das gelegentlich mache, mit Teamviewer die (bei mir lokal installierte) SC-Installation nutzen. Möglichkeiten gibt es viele ...

              I.d.R. ist es eher so, zumindest bei mir, dass ich neben SC noch ein Datenbanktool und einige andere Dinge zum entwickeln nutze die nicht unbedingt im Browser laufen und da wäre dann RDP (Remote Desktop) wohl das Mittel der Wahl und mit einer VPN-Verbindung am sichersten. Und insgesamt am wenigsten Aufwand.

              Empfehlung also:
              - Entwicklung auf lokal installierter SC-Version (die Windows-Version mit dem mit SC-Installer)
              - Remotezugriff über RDP, am besten mit VPN
              - mit SC entwickelte Anwendung dann über das Plesk-System nach außen freigeben (und zwar nur das)
              Best regards: - Reinhard -

              I use ScriptCase 8 Enterprise Edition, Version 8.(latest)

              Comment


              • #8
                vielen dank für die wirklich ausführlichen worte.
                ich habs getan. also sc installiert. huiiiiiiiiiiiii... es geht. und ich komme über http://server:86 wirklich an mein sc. geil. und noch dazu kann ich direkt auf der datenbank arbeiten und muss sie für die veröffentlichte app am ende nichtmal hochladen, d.h. das elende gefummel mit zeichensätzen und co hat ein ende. (mein bisheriger webspace und die heimische sql waren nicht komplett kompatibel, was bei änderungen der db-struktur immer wieder in arbeit ausartete)

                firewall hab ich eingerichtet. mit teamviewer zu arbeiten macht keinen spass. das kenne ich von "meinem" anderen server.
                ( OT: naja - server. ich hab nen alten windows-xp-rechner zuhause an meine fritzbox geklemmt und per wake on lan startfähig gemacht. nun kann ich per teamviewer wenn ich will vom handy aus oder wenn ich bei der arbeit bin den rechner hochfahren und daten holen. ich nutze das aber meistens eher, um bei grepolis mit meinem zweiten account und einer anderen ip-adresse gleichzeitig zu spielen, wenn ich bei der arbeit bin. also - wenn ich bei der arbeit bin und der chef nicht da ist. /OT)

                zurück zum wirklichen server (den ich übrigens ansonsten nicht mit teamviewer bearbeite, sondern mit windows remote desktop)

                deine empfehlung, mit sc local zu bleiben, bin ich also nicht gefolgt. aber ich kann, wenn ich nicht arbeite, den port dicht machen und muss nur halt zum starten von sc kurz den server fernsteuern und den port öffnen. für mich hat das einige erleichterungen zur folge, unter anderem werde ich seltener den firmenlaptop (18 zoll! acer "big mama") schleppen. ich kann also zu hause und überall an scriptcase arbeiten, sogar im zug mit dem netbook.

                also - wirklich - vielen dank für deine worte. ohne dein posting hätte ich mich wahrscheinlich im leben nicht getraut, sc auf dem server per install-exe draufzuspielen. meine versuche, mit zend und dir-copy sc auf dem apache zum laufen zu bringen waren ja gescheitert.

                soweit dazu... jetzt läuft wirklich alles. der nächste schritt ist die serversicherheit. neben firewall und updates gibt es da wahrscheinlich noch einiges zu lernen. hast du - oder sonst ein server-admin - da einen tipp für eine gute einsteiger - literatur? windows server 2012 r2 mit apache. na, da wird amazon mir sicher vorschläge unterbreiten

                danke!

                Comment


                • #9
                  Hallo Nina,

                  Originally posted by nina_sorensen View Post
                  deine empfehlung, mit sc local zu bleiben, bin ich also nicht gefolgt.
                  ich würde nochmal drüber nachdenken ...: es wäre doch etwas "unschön", wenn Dir jemand bspw. über SC ins Datenbanksystem einbricht o.ä. weil Deine Sitzung über http unverschlüsselt übertragen wird ...

                  Wenn Du RDP fürs Port öffnen startet, kann Du auch gleich damit arbeiten; das macht keinen Unterschied. Zusätzlich noch VPN einrichten und Du brauchst Dir hinterher keine Vorwürfe machen.


                  Originally posted by nina_sorensen View Post
                  hast du - oder sonst ein server-admin - da einen tipp für eine gute einsteiger - literatur?
                  Du könntest mal hier rein gucken: Windows Server 2012 R2: Das umfassende Handbuch
                  Best regards: - Reinhard -

                  I use ScriptCase 8 Enterprise Edition, Version 8.(latest)

                  Comment


                  • #10
                    Originally posted by RHS View Post
                    Hallo Nina,



                    ich würde nochmal drüber nachdenken ...: es wäre doch etwas "unschön", wenn Dir jemand bspw. über SC ins Datenbanksystem einbricht o.ä. weil Deine Sitzung über http unverschlüsselt übertragen wird ...
                    eigentlich hast du auch recht. auf dauer ist es dann besser, direkt auf dem rem-desk zu arbeiten.

                    Originally posted by RHS View Post





                    Du könntest mal hier rein gucken: Windows Server 2012 R2: Das umfassende Handbuch

                    lol exakt das buch hab ich bereits bestellt gestern

                    Comment

                    Working...
                    X